Solare Prozesswärme
SchweizZEHNDER
Gränichen, Schweiz
AnwendungLackierstraße
BetreiberZehnder Group
Inbetriebnahme07/2012
Jahresertrag158 MWh bei 75°C
Max. Dauerleistung0.25 MW
Kollektorfläche400 m²

Prozesswärme-Anwendungen


Solarenergie für Arbeitstemperaturen bis 130 °C*

Durch den ganzjährig hohen Wärmebedarf bei vielen Industrie und Gewerbebetrieben ist die Solarthermie hervorragend für die Anwendung im Bereich der Prozesswärme geeignet. Die von Ritter XL Solar eingesetzte AquaSystem-Technologie lässt sich verblüffend einfach in bestehende Systeme integrieren. Solaranlagen von Ritter XL Solar eignen sich für solare Prozesswärme und Anwendungen mit Arbeitstemperaturen bis 130* °C. Geeignet sind unter anderem galvanische Bäder, Lackieranlagen, Anlagen zu jeder Art von Heißwasserreinigung, thermischer Trocknung, Dampfkesselunterstützung und viele mehr. Niemand in Europa hat mehr Erfahrung mit dem Einsatz der Solarwärme für industrielle Prozesse mit Solltemperaturen zwischen 70-130* °C.

SOLARENERGIE FÜR ARBEITSTEMPERATUREN BIS 130 °C*

Weil es darum geht, ganz verschiedenen Gegebenheiten gerecht zu werden, kann das Aqua Solar System in industriellen Umfeldern seine Universalität voll ausspielen. Nicht die bestehende Infrastruktur muss wegen der Solarnutzung umgebaut werden, sondern das Aqua Solar System erweist sich als effektiver anpassungsfähiger Partner. So bleiben die Investitionskosten im Rahmen und die Potentiale zur Reduzierung der Betriebskosten können optimal ausgeschöpft werden.


*) Ab 110 °C findet jedoch ein deutlicher Kostensprung statt, weil ab da beim Rohr- und Behälterbau, bei der Wärmedämmung sowie zum Einhalten von Sicherheits- und Inspektionsvorschriften deutliche Mehrkosten entstehen. Außerdem wachsen mit der Temperatur die Wärmeverluste und die Anlageneffizienz sinkt. Vor dem Hintergrund aktueller Energiepreise (2016) rät RXLS deshalb zur Beschränkung auf maximale Solartemperaturen von 110 °C, auch wenn höhere Temperaturen technisch möglich sind.

Dipl. Ing. Ralf Thüsing

Geschäftsführer Hustert Galvanik GmbH

“Mit der Solaranlage verbessern wir die Umweltbilanz unserer Produktion und zugleich reduzieren wir unsere hohen Energiekosten. Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen gehört zu den Grundprinzipien unseres Familienbetriebs für Galvanik.”Dipl. Ing. Ralf Thüsing